Aktuelles Aktuelles
Lernangebote Lernangebote
Schule Schule
Für Eltern Für Eltern
Für Schüler Für Schüler
Für Lehrer Für Lehrer


Kontakt


Gesamtschule Eilpe
Wörthstraße 30
58091 Hagen
Tel. 02331 / 37572-0
Fax. 02331 / 37572-149

sekretariat@geeilpe.de
 

SV-Fahrt nach Wiblingwerde -
Fortbildung der Schülervertretung 2017 zum Thema Zivilcourage

In diesem Jahr fuhr unsere Schülervertretung in Begleitung unserer SV-Lehrer Herrn Welzel und Herrn Schulze vom 7. bis 8. Juni 2017 nach Wiblingwerde. Dort waren wir im Haus des „Vereins christlicher Pfadfinder“ (VCP) untergebracht.
Fortbildungsthema war der Teilaspekt „Courage“ unseres Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Durch MitarbeiterInnen der Stiftung „muTiger“ wurden wir anfangs in die Theorie zum Thema Zivilcourage eingeführt. Um nicht aneinander vorbei zu reden, suchten wir nach einer gemeinsamen Definition dieses Begriffes. Dazu trugen wir zunächst die unterschiedlichen Definitionen zusammen, die jeder für sich entwickelt hatte. Bald einigten wir uns - schon ganz im Sinne dieses Seminars - friedlich auf ein Gruppenergebnis.
Im weiteren Verlauf erfuhren wir, wie man in bedrohlichen Situationen anderen Menschen beistehen und sich selbst besser schützen kann. Zum Nachschlagen bekamen wir einen Leitfaden mit Handlungsempfehlungen und Begriffserklärungen (z. B. Notwehr, unterlassene Hilfeleistung usw.) ausgehändigt.
Nun widmeten wir uns der Umsetzung des Erlernten in die Praxis. Als Einstieg sahen wir uns gemeinsam die Anfänge von zwei Filmen an. In dem ersten Film wurde das Thema „Handy und Gewalt“ angesprochen, in dem zweiten ging es um „Alkohol und Gewalt“.
Danach wurden zwei Gruppen gebildet. Die 7. – 9. Klässler beschäftigten sich mit dem ersten Thema und die 10. – 12. Klässler mit dem zweiten Film. Unsere Aufgabe bestand nun darin zu überlegen, wie diese Filme fortgesetzt werden könnten. Die Entwicklung sollte dabei mit Hilfe eines Zeitstrahls erläutert werden. Anschließend trugen die Gruppen ihre erarbeiteten Lösungswege wieder in der gemeinsamen Runde vor.
Um couragiertes Verhalten einzuüben, führten wir im letzten Teil des Seminars einige Rollenspiele durch. Nach deren Analyse konnten wir unser neues Wissen weiter festigen.
Dieses Seminar war eine interessante Einführung in das Thema Zivilcourage. Mir persönlich haben die Rollenspiele am besten gefallen. Ich habe jetzt mehr Sicherheit und auch etwas Übung, um provozierende und bedrohliche Situationen besser einzuschätzen und abzuwehren.
Dank unserer Übernachtung kam auch der Spaß nicht zu kurz. Nachdem wir am Mittwochabend gegrillt hatten, unterhielten wir uns noch bis weit in die Nach hinein.
Duden.de, Zivilcourage, Bedeutungsübersicht: „Mut, den jemand beweist, indem er humane und demokratische Werte (z.B. Menschenwürde, Gerechtigkeit) ohne Rücksicht auf eventuelle Folgen in der Öffentlichkeit, gegenüber Obrigkeiten, Vorgesetzten o. Ä. vertritt“

Swaantje Wienbrauck, 10D

Beim Grillen von Stockbrot am Kamin

 

Die aktive SV der Gesamtschule Eilpe

Reihe vorn von links nach rechts: Kristian Bronic, Philipp Kurz, Simon Reche (Schulsprecher), Christopher Weirauch (Kassenwart), Jonas Menk, Aurel Rode, David Iwanetzki
Reihe Mitte: Igor Kromm, Swaantje Wienbrauck, Leonie Tellez-Tenne (Schulsprecherin), Evin Sever, Caroline Eicker, Nina Twer, Frau Husemann und Frau Hobrecht (beide Moderation), Herr Welzel und Herr Schulze (beide SV-Lehrer)
Reihe hinten von links nach rechts: Enrique Lopez-Munioz, Finn Hänsch, Tobias Flügge, Jaqueline Heße, Nicolas Buttenmüller, Lilli Luda, Melissa Steinke, Jan Woeste

 

Impressum

Zum Seitenanfang
Letzte Änderung: 21.06.2017